26. Juli 2012

TOPMODELL ABT S7

Sportliche Höchstleistung trifft schnörkellose Eleganz – das neue Topmodell der ABT S7

TOPMODELL ABT S7TOPMODELL ABT S7
TOPMODELL ABT S7TOPMODELL ABT S7
TOPMODELL ABT S7TOPMODELL ABT S7

Aufregend ist die Linienführung, die langgestreckte Karosserie des Audi S7 gehört zu den elegantesten im Premium-Segment. Der Sportback ist eine stattlich-schicke Erscheinung – und äußerst sportlich. Das gilt besonders für den ABT AS7, der nicht nur auf dem Papier Leistung satt bietet, sondern diese auch so auf die Straße bringt, wie es der Fahrer eines solch außergewöhnlichen Automobils erwartet. Hans-Jürgen Abt, CEO von ABT Sportsline, fasst den Anspruch an den neuen AS7 so zusammen: „Natürlich soll man auf jedem Kilometer spüren, dass man in einem echten ‚Sportwagen‘ sitzt. Aber gleichzeitig muss das Auto ausgewogen, alltagstauglich und komfortabel sein.“ Dass das „AS“ beim ABT AS7 für „außergewöhnlich sportlich“ steht, versteht sich von selbst. Denn natürlich steckt in seiner Entwicklung die Erfahrung aus dem Motorsport genauso wie das Wissen um moderne Straßenfahrzeuge. Im ABT AS7 zeigt sich die Ingenieurskunst des  weltgrößten Veredlers von Fahrzeugen aus dem Volkswagenkonzern.

Die Daten des neuen Premium-Sportbacks sind beeindruckend: Vor dem Ende der ausführlichen Tests kann verraten werden, dass mindestens 520 PS (382 kW) anliegen. Im Vergleich zur auch schon sehr dynamischen Serienausführung entspricht das einer enormen Leistungssteigerung von 100 PS (74 kW). Der Topspeed liegt bei 290 km/h, der lang gestreckte Luxusgleiter ist ein Fahrzeug, das auch bei hohem Tempo Spaß macht. 650 Nm Drehmoment sorgen dafür, dass der V8 in jeder Lebenslage überlegen agiert. „Unser AS7 ist kraftvoll, zieht gewaltig durch, lässt sich aber auch spielend beherrschen“, erklärt Hans-Jürgen Abt. Das schicke Sportgerät aus dem Allgäu macht auf langen Reisen genauso Spaß wie auf der Nordschleife.

Passend zum sportiven Potential empfiehlt ABT Sportsline die Leichtmetallräder vom Typ CR oder DR in repräsentativen 20 oder 21 Zoll. Selbstverständlich bietet ABT die Design-Räder auch in Kombination mit Hochgeschwindigkeitsreifen an. Denn nur dann kann der schnelle ABT AS7 sein Potential wirklich entfalten. Passende Fahrwerksfedern gewährleisten zudem ein noch sportlicheres Kurvengefühl, alternativ bietet ABT für Fahrzeuge mit Luftfederung eine elektronische Tieferlegung des Audi an.

Für alle, die lieber eine echte Limousine oder einen Avant fahren, aber auf den Sportsgeist von ABT nicht verzichten wollen, dürfte der folgende Hinweis interessant sein: Derzeit entwickelt ABT Sportsline eine ähnliche Leistungssteigerung auch für den S6, den schnellen Bruder des A6. Über die genauen Daten dieses Premium-Fahrzeugs informieren wir in Kürze.

Diese Seite mit Deinen Freunden teilen:

XING