Nullnummer beim Heimspiel

Gänsehaut-Momente hatte Daniel Abt am Renntag eine ganze Menge: Der 22 Jahre alte Deutsche war erklärter Liebling der Zuschauer in Berlin und konnte sich vor Interview- und Autogrammanfragen kaum retten.

Gänsehaut-Momente hatte Daniel Abt am Renntag eine ganze Menge: Der 22 Jahre alte Deutsche war erklärter Liebling der Zuschauer in Berlin und konnte sich vor Interview- und Autogrammanfragen kaum retten.

Nachdem er im Zeittraining mit einem Platz in der dritten Startreihe erneut aufgetrumpft hatte, verließ ihn das Rennglück bereits wenige Kurven nach dem Start: Nach einem Dreher im Gerangel fiel Abt auf den letzten Platz zurück und konnte sich anschließend lediglich bis auf Position 15 vorkämpfen. „Ich hatte mir mein Rennen natürlich ganz anders vorgestellt, aber nehme trotzdem viele schöne Erinnerungen an dieses fantastische Event mit.“

Zurück
Zum News Archiv

Cookie - Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das Surfen auf unserer Website zu erleichtern, Inhalte und Anzeigen personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Cookie - Einstellungen

Sie möchten nicht alle Cookies erlauben? Dann wählen Sie aus.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website notwendig.

Analyse

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung. Nur so können wir Ihr Besuchererlebnis optimieren.

Marketing

Diese Cookies teilen wir. Unserer Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.