Neue „Alu-Sneaker“ für VW Golf, T6, Audi RS3 und Co – die ABT SPORT GR20

Die warme Jahreszeit kommt und es sprießt nicht nur wieder in den Blumenbeeten. Auch die bis vor kurzem noch winterlich tristen Radkästen blühen auf. Ein attraktiver 20-Zöller für VW Golf, Audi RS3 und VW T6 gefällig? Zahlreiche neue Anwendungen für die legendäre ABT SPORT GR, die bislang vor allem die Spitzenmodelle wie den ABT Audi RS4-R schmückte, machen dies ab Ende Mai 2018 möglich. Das zusätzliche Angebot umfasst neben dem beliebten VW-Bus auch zahlreiche Fahrzeuge auf Basis der weit verbreiteten MQB-Plattform (Modularer Querbaukasten), stets inklusive TÜV-Teilegutachten.

 

Die warme Jahreszeit kommt und es sprießt nicht nur wieder in den Blumenbeeten. Auch die bis vor kurzem noch winterlich tristen Radkästen blühen auf. Ein attraktiver 20-Zöller für VW Golf, Audi RS3 und VW T6 gefällig? Zahlreiche neue Anwendungen für die legendäre ABT SPORT GR, die bislang vor allem die Spitzenmodelle wie den ABT Audi RS4-R schmückte, machen dies ab Ende Mai 2018 möglich. Das zusätzliche Angebot umfasst neben dem beliebten VW-Bus auch zahlreiche Fahrzeuge auf Basis der weit verbreiteten MQB-Plattform (Modularer Querbaukasten), stets inklusive TÜV-Teilegutachten.

Der Kunde des weltgrößten Veredlers für Fahrzeuge von VW und Audi hat bei der ABT SPORT GR die Wahl zwischen zwei in der Wirkung völlig unterschiedlichen Lackierungen: entweder in Mattschwarz mit diamantbedrehter Oberfläche und mattem Klarlack („matt black“) oder in Glanzschwarz mit diamantbedrehtem Felgenhorn („glossy black“).

„Technisch wurde die Felge von uns perfekt auf die Anforderungen der Fahrzeuge von VW und Audi abgestimmt“, erläutert CEO Hans-Jürgen Abt. Dabei ging es längst nicht nur um den Sitz im Radhaus und die Berücksichtigung der Spurweite, sondern auch um die Themen Agilität und Handling. Dank einer hochfesten Leichtmetalllegierung konnte die ABT GR äußerst leicht konzipiert werden und punktet zudem mit einer hervorragenden Balance und ihren überragenden Rundlaufeigenschaften.

Gemeinsame Designmerkmale beider Versionen sind die zehn, sich zum Felgenhorn hin gabelnden Speichen, der zurückversetzte Nabenbereich und das stark konkave Felgenbett. Während die komplett diamantbedrehte Oberfläche bei der ABT SPORT GR matt black eine enorme Plastizität und filigrane Eleganz erzeugt, wirkt die ABT SPORT GR glossy black mit lediglich diamantbedrehtem Horn aggressiver. Aber egal welche Variante: Der hochwertige Korrosionsschutz sorgt immer dafür, dass die GR über viele Jahre hinweg ein echter Blickfang bleibt.

Tags zu diesen News:
ABT SPORT GR, RS4-R, ABT RS3, ABT T6, A3, T5, T6, Golf VII, S3