Wie vom Katapult beschleunigt: ABT veredelt Audi RS Q3 mit 440 PS und neuen Rädern

Fünfzylinder-Turbo und Allradantrieb: Mehr Stichwörter sind gar nicht notwendig, um bei Audi-Fans die große Zeit des Sport quattro im Gedächtnis wachzurufen. Das einst für den Rallyesport ersonnene Rezept prägt viele Sportmodelle der Marke bis heute. Ein einzigartiger Charakter und jede Menge Performance sind das Ergebnis. Bestes Beispiel ist der neue Audi RS Q3, der schon ab Werk mit 400 PS (294 kW) und 480 Nm begeistert. Doch nun bringt ABT Sportsline das Aggregat PS-technisch sogar auf solides Gruppe-B-Niveau. Mit seinem speziell für den RS Q3 adaptierten und getesteten Hightech-Steuergerät ABT Engine Control (AEC) liegen stolze 440 PS (324 kW) an. Das maximale Drehmoment des Fünfzylinder-Benziners klettert auf 520 Nm. Die Fahrleistungen verbessern sich entsprechend: So liegt die neue Höchstgeschwindigkeit bei 285 km/h und der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert nur noch 4,3 Sekunden. Besonders stilecht wird dieser Performance-Motor übrigens mit der von ABT Sportsline angebotenen Start-Stop-Schalterkappe geweckt.

Fünfzylinder-Turbo und Allradantrieb: Mehr Stichwörter sind gar nicht notwendig, um bei Audi-Fans die große Zeit des Sport quattro im Gedächtnis wachzurufen. Das einst für den Rallyesport ersonnene Rezept prägt viele Sportmodelle der Marke bis heute. Ein einzigartiger Charakter und jede Menge Performance sind das Ergebnis. Bestes Beispiel ist der neue Audi RS Q3, der schon ab Werk mit 400 PS (294 kW) und 480 Nm begeistert. Doch nun bringt ABT Sportsline das Aggregat PS-technisch sogar auf solides Gruppe-B-Niveau. Mit seinem speziell für den RS Q3 adaptierten und getesteten Hightech-Steuergerät ABT Engine Control (AEC)* liegen stolze 440 PS (324 kW) an. Das maximale Drehmoment des Fünfzylinder-Benziners klettert auf 520 Nm. Die Fahrleistungen verbessern sich entsprechend: So liegt die neue Höchstgeschwindigkeit bei 285 km/h und der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert nur noch 4,3 Sekunden. Besonders stilecht wird dieser Performance-Motor übrigens mit der von ABT Sportsline angebotenen Start-Stop-Schalterkappe geweckt.

 

Der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge aus dem Audi- und VW-Konzern hat für den neuen Audi RS Q3 zudem gleich vier attraktive Felgendesigns zu bieten. ABT DR, ER-C, FR und GR stehen für das kompakte SUV in stolzen 20 Zoll zur Verfügung. Erstere Felge wird alternativ sogar in 21 Zoll geliefert. Beim Fotofahrzeug hat sich ABT Sportsline für das äußerst dynamische FR entschieden. Das Modell ist eine besonders attraktive Interpretation des klassischen Fünfspeichendesigns und erlaubt dank einer hochfesten Aluminiumlegierung viel Luft zwischen den Speichen. So kommen auch die Bremssättel optimal zur Geltung. Zudem fällt das Gewicht der Räder relativ moderat aus, was gemeinsam mit der hervorragenden Balance den Fahrspaß beflügelt. Die diamantbedrehten Outlines und das Finish in mystic black ergeben außerdem ein interessantes Farbwechselspiel. Jede Menge Aufmerksamkeit ist diesem sportlichen SUV in jedem Fall sicher.

 

 

 

*Die Leistungsangaben des Motors entsprechen den Anforderungen der EWG/80/1269. Das Verfahren und der Prüfstandhersteller sind vom Fahrzeughersteller verifiziert und freigegeben. Weitere Details finden Sie auf www.abt-sportsline.de/leistungsmessung.