ABT-RA KADABRA
Wenn ABT einen serienmäßigen Audi RS4 in einen ABT RS4-R verwandelt, sind keine billigen Zaubertricks angesagt. Wie in mehreren dosierten Operationen Aerodynamik, Leistung, Fahrwerk, Innenraum und vor allem der Fahrspaß auf ein neues Level gehoben werden.
MEHR BUMS
Mit ABT Power von 450 PS auf 530 PS

Das Herz der Kraftkur ist das Steuergerät ABT Power mit der optimierten Software fürs Motormanagement (rechts unten). Es wird zusätzlich zur Seriensteuerung hinten im Motorraum montiert (links). Später verrät der ABT Power-Schriftzug die Leistungssteigerung. 

MEHR SOUND
Akustischer Hingucker

Neben dem kräftigen Schub sorgt der besondere Sound des RS4-R für Gänsehaut-Feeling. Dazu wird die Serienabgasanlage gegen eine vierflutige getauscht (rechts). Die vier Karbon-Abdeckungen der Endrohre (unten links) finden unter einer modifizierten Heckschürze (unten rechts) ausreichend Platz.

MEHR LUFT
Coole Lader

Kühlere Luft enthält mehr Sauerstoff, mehr Sauerstoff bedeutet mehr Leistung. Deshalb spendiert ABT dem RS4-R einen zusätzlichen Wasserkühler (oben rechts), damit die beiden Turbos cooler atmen. Für den Einbau (links) muss die Frontschürze (unten rechts) runter.

MEHR SCHICK
Power zum Wohlfühlen

Edelstahlleisten (oben links), Schriftzüge (unten rechts), Abdeckungen aus Karbon (unten links) und die vielfach verstellbaren Sportsitze mit integrierten Kopfstützen (oben rechts) werten den Innenraum auf. Auf Wunsch bezieht ABT das Cockpit auch in dem Leder der Lieblingsschuhe des Fahrers.

MEHR GRIP
Besser Gummi geben

Damit der auf 530 PS gepimpte 2,9-Liter-V6-Biturbo seine Kraft auch optimal auf die Straße bekommt, rüstet ABT den RS4-R mit Reifen im Format 295/25 auf gewaltigen 21-Zoll-Sport-GR-Felgen aus. Danach wird das Fahrzeug elektronisch vermessen.

MEHR WOW
Messe, bohren, kleben

Die Positionen der seitlichen Flics werden per Schablone markiert (links) und Löcher für deren Aufnahme in die Frontschürze gebohrt. Schwarz lackierte Audi-Embleme, die Kühlergrillumrandung aus Karbon sowie die neue Frontlippe werden fest verklebt (rechts). 

MEHR VERTRAUEN
Achtung, festhalten!

530 PS und 690 Nm stehen drauf. Aber sind die auch wirklich drin? Der Check auf einem der leistungsfähigsten AllradPrüfstände der Welt entlarvt mögliche Schwächen erbarmungslos.

MEHR GEHT NICHT
Letzte Kontrolle

Auf der Abnahmefahrt überprüft der zuständige Ingenieur, ob Sound, Fahrverhalten, Ansprechverhalten des Motors, Lenkung, Bremse und Fahrkomfort stimmen. Außerdem unterliegt jedes einzelne der limitierten Modelle einer Endabnahme, die Rolf Michl, Leiter Fahrzeugveredelung bei ABT, zusammen mit Werkstatt-Leiter Kilian Mai durchführt.