ABT RSQ8-R erreicht 100 km/h in 3,4 Sekunden – 740 PS und 920 Nm

Supersportwagen gelten vielen als das Nonplusultra der Traumautos; doch für den Alltag eignet sich diese Fahrzeuggattung nur bedingt. ABT Sportsline bietet deshalb als nicht minder dynamische Alternative den streng limitierten ABT RSQ8-R an. Er hat den Komfort und die Platzverhältnisse eines SUVs und beschleunigt in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Spitze liegt bei bis zu 315 km/h.

2021 feiert Veredler ABT Sportsline seinen 125. Geburtstag mit dem RSQ8-R, der mit 740 PS (544 kW) und 920 Nm eines der schnellsten SUVs auf dem Markt darstellt. Die enorme Power schlägt sich vor allem in der phänomenalen Beschleunigung nieder: So dauert der Sprint von 0 auf 100 km/h nur noch 3,4 statt 3,8 Sekunden. Das in San Marino Blau metallic lackierte Kundenfahrzeug ist eines von nur 125 Exemplaren einer Sonderserie, die zum Jubiläum aufgelegt wurde. Das Aeropaket mit Sichtcarbon-Elementen ist ein Aushängeschild für die Fähigkeiten der Designer von ABT Sportsline. Es kombiniert Frontschürzenaufsätze, Frontlippe, Frontlippen-, Spiegelkappen- und Seitenschwelleraufsätze, Radhausentlüftungen, Kotflügelverbreiterungen, Heckschürzenaufsatz und Heckspoiler. Die 23-Zoll-Räder vom Typ High Performance GR – Reifengröße 295/35 R23 – wurden bei diesem Exemplar als weiteres Special von ABT Individual komplett in glossy black lackiert. Normalerweise werden diese Felgen stets mit silbernen Akzenten in Form einer Diamantbedrehung ausgeliefert. An diesem Beispiel lässt sich erkennen, dass ABT für Sonderwünsche auch bei limitierten Serien ein offenes Ohr hat.

Mit der Performance dürften jedoch so ziemlich alle Kunden wunschlos glücklich werden. Schon das 600 PS (441 kW) und 800 Nm starke Serienfahrzeug stellte Ende 2019 einen Rekord für SUVs auf der Nordschleife auf. Dies kann das exklusive Sondermodell mit seinen 140 „Extra-Pferden“ (103 kW) locker toppen. Das Hightech-Steuergerät ABT Engine Control* wirkt für maximale Power und Haltbarkeit mit einem speziell designten Ladeluftkühler zusammen. Der 1896 als Schmiede in Kempten gegründete Veredler bietet optional zudem eine Topspeed-Anhebung auf 315 km/h an. Für mehr Querdynamik haben die Allgäuer Experten das aufwändige Luftfahrwerk mit der ABT Level Control (ALC) noch deutlich sportlicher ausgelegt. Im Comfort-Level geht es 25 mm nach unten, im Dynamic-Level um 15 mm. Für den passenden Sound sorgt die ABT Schalldämpferanlage aus Edelstahl mit ihren vier 102-mm-Endrohrblenden.

Bei so viel Brillanz möchte das Interieur natürlich nicht zurückstehen. Die ABT Lenkradveredelung, die überarbeitete Mittelarmlehne und Mittelkonsole sowie die ABT Sitzveredelung sind längst noch nicht alle Details. „Bei diesem Jubiläumsfahrzeug haben wir wirklich alle Register gezogen“, so Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt.

Zurück
Zum News Archiv

Cookie - Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das Surfen auf unserer Website zu erleichtern, Inhalte und Anzeigen personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Cookie - Einstellungen

Sie möchten nicht alle Cookies erlauben? Dann wählen Sie aus.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website notwendig.

Analyse

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung. Nur so können wir Ihr Besuchererlebnis optimieren.

Marketing

Diese Cookies teilen wir. Unserer Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.