Daniel Abt: "Formel E ist Top-Thema"

Formel-E-Pilot Daniel Abt spricht im Interview über die Entwicklung der Formel E, seine persönlichen Ziele und die Karriere als Filmemacher.

Formel-E-Pilot Daniel Abt spricht im Interview über die Entwicklung der Formel E, seine persönlichen Ziele und die Karriere als Filmemacher.


Sie sind gerade in Ihre dritte Formel-E-Saison gestartet. Wie erleben Sie die Entwicklung der Serie?

Daniel Abt: „Ich habe das Gefühl, dass die Formel E im Moment eines der Top-Themen im Motorsport ist. Nicht nur, weil sich immer mehr Hersteller interessieren oder bekennen, auch das Feedback von Medien und Fans ist enorm groß. Die Formel E nimmt gerade richtig Speed auf – und dabei sind wir erst am Beginn unserer Tournee um die Welt.“

Haben Sie trotz Ihres Ausfalls etwas Positives vom Saisonauftakt in Hongkong mitnehmen können?

Daniel Abt: „Ja, eine ganze Menge sogar. Natürlich stehen am Ende null Punkte auf dem Papier, was blöd aussieht. Aber viel wichtiger ist: Wir sind bei der Musik und können um Pokale und Siege fahren. Lucas hat gezeigt, was von ganz hinten möglich ist. Und wenn wir in Sachen Strategie auch bei mir ein bisschen geschickter gewesen wären, hätte es auch weiter nach vorn gehen können. Daraus haben wir gelernt und greifen wieder an.“

Wie war die Atmosphäre in Hongkong?

Daniel Abt: „Unglaublich. Wir waren schon an tollen Orten, aber die Formel E scheint es immer wieder zu schaffen, noch einen draufzusetzen. Diese Skyline, dieses Flair, die vielen tollen Fans – und wir mit unseren Rennautos mittendrin. Ich glaube, vielen meiner Fahrerkollegen geht es wie mir: Sobald ein Rennwochenende vorbei ist, kann ich es nicht abwarten, wieder zur nächsten Location zu starten.“

Sie lassen Ihre Fans auf Ihren Social-Media-Kanälen und besonders in Ihren Vlogs auf YouTube an vielen Erlebnissen teilhaben. Was macht so viel Spaß?

Daniel Abt: „Ich finde es einfach toll, über Twitter, Instagram oder Facebook direkt mit den Fans in Kontakt zu kommen. Das war schon immer so und passt auch perfekt zur Philosophie der Formel E. Die Filmerei für 
YouTube hat als privates Vergnügen angefangen und wird jetzt immer professioneller. Seit Kurzem bin ich Teil des Netzwerks ‚Studio71‘, die mich bei der Vermarktung unterstützen und durch die ich viele andere YouTuber kennenlerne. Das macht großen Spaß und mal schauen, wo es hinführt …“

Zurück
Zum News Archiv

Cookie - Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das Surfen auf unserer Website zu erleichtern, Inhalte und Anzeigen personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Cookie - Einstellungen

Sie möchten nicht alle Cookies erlauben? Dann wählen Sie aus.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website notwendig.

Analyse

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung. Nur so können wir Ihr Besuchererlebnis optimieren.

Marketing

Diese Cookies teilen wir. Unserer Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.