Nur 500 Meter in Monaco

Für Daniel Abt war der ePrix bereits in Kurve eins gelaufen, weil er von einem Konkurrenten in die Leitplanken gedrückt wurde.

Ein Pokal im Fürstentum war das erklärte Ziel von Daniel Abt, der mit Startplatz fünf einmal mehr ein starkes Qualifying zeigte. Im Rennen wurde der Youngster allerdings schon in der ersten Kurve Opfer des engen Stadtkurses: Nico Prost wagte ein Überholmanöver auf der Außenseite und drängte den Deutschen dabei in die Leitplanken. Die Folge: das vorzeitige Aus für Daniel Abt, fünf in Mitleidenschaft gezogene Autos und eine Safety-Car-Phase, bis die Unfallfolgen beseitigt waren.

„So habe ich mir das Rennen nicht vorgestellt und mir fehlt für das Verhalten in der ersten Kurve das Verständnis“, ärgert sich Daniel Abt. „Jeder weiß doch, dass es eng ist in Monaco und man sich genug Raum geben muss – bitter, dass durch so eine Aktion nach ein paar hundert Metern gleich ein paar Autos aus dem Rennen sind.“ Die Rennleitung untersuchte den Vorfall, entschied sich dann aber, keine Konsequenzen zu ziehen.

Zurück
Zum News Archiv

Cookie - Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das Surfen auf unserer Website zu erleichtern, Inhalte und Anzeigen personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Cookie - Einstellungen

Sie möchten nicht alle Cookies erlauben? Dann wählen Sie aus.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website notwendig.

Analyse

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung. Nur so können wir Ihr Besuchererlebnis optimieren.

Marketing

Diese Cookies teilen wir. Unserer Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.